Jetzt anmelden: Pop-Piano-Kurs geht an den Start

Das gab es in der Evangelischen Kirche im Rheinland noch nicht: Dieses Jahr geht in den Kirchenkreisen Altenkirchen und An der Agger ein Pop-Piano-Kurs an den Start. Ziel ist der Befähigungsnachweis „Klavierspiel popular“. Mit diesem Nachweis können die Absolventen des Kurses einen Gottesdienst im modernen Stil am Piano begleiten und so mit ihrer musikalischen Gemeindearbeit auch Geld verdienen. 

Die Idee dazu stammt von der Gummersbacher Kantorin Annette Giebeler, die in modernen Stilrichtungen ebenso zu Hause ist wie in der klassischen Kirchenmusik. „Popmusik wird in den Gemeinden immer stärker nachgefragt“, sagt sie. „Wir brauchen mehr Leute, die dafür gut ausgebildet sind, Spaß daran haben und die gottesdienstliche Gemeinde begeistern können.“

Mit ihrer Idee überzeugte sie Kreiskantorin Annemarie Sirrenberg. In Zusammenarbeit mit der Landeskirche (Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Cyganek und Christoph Spengler, dem Fachbeauftragten und Dozenten für Popularmusik) und den beiden Kirchenkreisen erstellten sie einen Lehr- und Prüfungsplan sowie neues Unterrichtsmaterial und verpflichteten kompetente Dozenten und Dozentinnen.

Neben individuellem Einzelunterricht bietet der Kirchenkreis An der Agger für die Teilnehmenden zusätzlich kostenlose Kurse an: einen Sound Check-Tag (Workshop für die Vermittlung neuer Lieder) sowie einen Workshop in Tontechnik und in Complete Vocal Technique (popmusikalischer Gesangsstil) mit namhaften Referenten und Referentinnen.

Für die „erste Runde“ des Pop-Piano-Kurses gibt es noch einige freie Plätze. Wer Interesse an dem Kurs hat, kann sich bei Kantorin Annette Giebeler, annette.giebeler@ekir.de, oder bei Kreiskantorin Dr. Annemarie Sirrenberg, annemarie.sirrenberg@ekir.de, melden.